Rotes Kreuz Turnier 2009

Neufeld, 4. Juli 2009

17 teilnehmende Mannschaften, 1x 10 Minuten, 85° im Schatten

Kader: Pa (Tor); Flo, Stoffal, Olli, Willi, Speri (je 4 Spiele), Henry (1 Spiel)

 

Vorrunde:

 CONCORDIA - Exzivis 1:1   (Tor: Stoffal)

Ein Sensationelles Hebertor von Stoffal knapp nach der Mittellinie brachte uns in Führung. Leider mussten wir kurz später eine Kopie unseres Tores selber hinnehmen und konnten nur einen Punkt aus dieser Partie mitnehmen.

CONCORDIA - Rotes Kreuz Eisenstadt 1:0  (Tor: Olli)

Olli schloss eine schöne Kombination zum 1:0 ab.

Nach einem idealen Pass in den freien Raum von Stoffal verwandelte Olli eiskalt ins kurze Eck.

Völlig verdienter Sieg.

CONCORDIA - Psycho Traktor 0:1

Schwach gespielt aber trotzdem völlig unnötig verloren.

Die vier Punkte reichten aber zum zweiten Gruppenplatz, da wir das direkte Duell mit den punktegleichen Eisenstädtern für uns entschieden haben.

 

Somit ging es nach einer langen Wartepause im Achtelfinale gegen einen Drittplatzierten - FC Cosmos.

Achtelfinale:

CONCORDIA - FC Cosmos 4:5 n.9m  (2:2, 2:3) (Tore: Flo, Henry)

Nach sechs Minuten schien die Sache erledigt. Flo rückte mit auf und wurde von Henry herrlich freigespielt. Den Schuss ins lange Eck konnte der Goalie nur noch mit den Fingerspitzen berühren - 1:0 für uns.

Kurz darauf wurde Henry, der in der Vorrunde noch nicht dabei war, klar im Strafraum von den Beinen geholt. Schiri Gennelli gab aber Eckball.

Eine Minute später drang "diese Stoffi" in den Strafraum ein und ging nach einem weiteren eindeutigen Foul zu Boden. Dieses Mal bekamen wir den Neunmeter. Völlig zurecht. Henry übernahm Verantwortung und stellte auf 2:0.

Somit schien alles klar. Anstatt aber das Resultat zu verwalten und auf Konter zu lauern, probierten wir weiter nach vorne zu spielen und vernachlässigten unsere Deckungsaufgaben.

Nach einem Cornereinwurf kam ein Cosmonaut zum Kopfball und traf genau ins Eck - 1:2.

Eine Minute vor Schluss - noch immer taktisch undiszipliniert - lief ein Spieler alleine auf Pa zu und ließ ihm keine Chance.

Wir machten einen schwachen Gegner völlig unnötig stark und hatten dann leider im 9-Meter-Schießen keine Chance.

FC Cosmos konnte alle 3 sicher verwandeln. Auf unserer Seite trafen Pa und Stoffal. Henry scheiterte leider am Cosmos-Keeper.

Somit blieb für uns nur der enttäuschende Platz 9-16.

Leider kam es nicht zum Duell mit Alex Halenkas  Team Lidl, das mit den schönsten Dressen an diesem Tag auflief