Maiersdorf 2008 - Toller 2. Platz

19. Juli 2008, Concordia bestätigt Aufwärtstrend

Kader:

Tor: Martin "Olli" Friedl

Paxi Leitgeb, Roland Steiner, Stefan Reisinger, Phillip Rettenbacher, Jürgen "Langer" Harnisch, Markus Speringer, Andreas Seidl-Sengstschmid, Jürgen "Willi" Wilfinger.

div

 

Vorrunde ( 6 Mannschaften, Zwei 3er Gruppen, 2 mal 10 Minuten):

Concordia - HC 94 Weikersdorf 1 : 1,Torschütze: Speri

Das erste Spiel musste gegen die mit dem ehemaligen Weikersdorf und Bundesliga erfahrenen Recken Roland "Tiger" Seewald verstärkten HC 94 gestaltet werden.

Erstmals mit dem revolutionären "2-1-2" Kleinfeldsystem angetreten entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Den Führungstreffer des Gegners konnten wir in letzter Sekunde ausgleichen. Beachtenswert ist, dass dieses Last -Minute Tor den gesamten weiteren Turnierverlauf prägen sollte und außerdem von unserem Debütanten Markus Speringer erzielt werden konnte. Wermutstropfen: Verletzung des frisch vermählten Willi.

 

Concordia - Grafenbach 2 : 4, Tore: Reiner Rettenbacher

Da die Weikersdorfer gegen die "Profitruppe" aus Grafenbach mit 1: 8 untergingen, stand vor dem Aufeinandertreffen gegen den Serienmeister der Hobbyliga fest, dass wir auch mit einem 0:6 ins Halbfinale aufsteigen würden. Unter diesen Auspizien wandelte sich das revolutionäre 2-1-2 in ein etwas konservativeres 4-0-1. Trotzdem gingen wir durch einen Treffer von Reiner in Führung. In weiterer Folge verteidigten wir geschickt, erzielten durch Rettich einen zweiten Treffer und mussten nur die Hälfte der Gegentore, die der HC kassierte, einstecken. Misson Halbfinale erfüllt.

 

Halbfinale:

Concordia - Dreistetten 2:0, Tore: Steiner 2

Eine effektive Leistung bescherte uns den Einzug ins Finale. Zwei Tore des Roten, eine diszipinierte Abwehrleistung und ein sicherer Rückhalt entnervte die Dreistettener und brachte uns den Erfolg Ein weiterer verletzungsbedingter Ausfall (Gedanken an die "10 kleinen Negerlein kamen auf)war geeignet die Freude ein wenig zu trüben; der Doppeltorschütze Steiner musste fürs Finale die Patschen strecken.

 

Finale (2 mal 15 Minuten)

Concordia - Grafenbach

Völlig überraschend hieß der Gegner im Grande Finale abermals Grafenbach.

 

Finale:

Concordia - SC Grafenbach  2:4 (1:1) Tore: Reiner (2x)

Revanche! wollten wir nehmen. Doch es gelang nicht.

Wie schon in der Vorrunde erzielten wir aber völlig überraschend den Führungstreffer durch ein technisch einwandfreies Tor von Stefan Reiner Reisinger nach einer Vorarbeit von Seidl Sengstschmid (5. Minute). Bis knapp vor der Pause biss sich Grafenbach die Zähne am TFK-Abwehrriegel aus.

15. Minute: Freistoßtor für Grafenbach! Ein Grafenbacher (Name der Red. bekannt) fand eine Lücke in der löchrigen Concordiamauer und ließ Olli bei seinem Kleinfelddebüt für die Concordia keine Chance.

 

2. Hälfte:

Im zweiten Durchgang brach unser Abwehrriegel leider komplett auseinander. 30 Minuten Spielzeit und nur ein Wechselspieler - das kann nicht gut gehen.

Die Grafenbacher konnten ihre Chancen nun endlich verwerten und zogen auf 4:1 davon.

Reiner konnte gegen Ende des Spiels sein drittes Turniertor erzielen. Wieder kam der perfekte Assist von Director Financialis Andi Sengstschmid.

In der Schlussminute vergab der Grafenbacher Goalie noch die Chance auf das 5:2 für seine Truppe. Sein Neunmeter ging aber in Richtung Parkplatz.

 

Im dritten Turnier der Saison konnte man mit unserer Leistung zum dritten Mal sehr zufrieden sein.